Musikverein Hergiswil Home
News
Email
Mitglieder Proben Anlässe Bildergalerie Vorstand Chronik Links
 
Zum Anfang der Seite
   

Neue Fahne, neue Uniform 1964

Im November 1962 bringt es eine Aktivmitgliederversammlung auf den Punkt: "Unsere Fahne ist alt und abbruchreif. Wir müssen endlich eine neue Fahne anschaffen. ..." Ohne Diskussion sind alle Mitglieder dafür. Provisorisch wird eine Fahnenweihe für Frühjahr 1963 geplant.

Doch die dafür bestimmte Kommission hat sich einen Schritt weiter gewagt: Gleichzeitig mit der Fahne soll eine neue Uniform geweiht werden. Mit finanzieller Hilfe der Gemeinde und einer grossen Sammelaktion in der Bevölkerung wird es möglich, gleichzeitig mit dem neuen Vereinsbanner eine neue Uniform anzuschaffen. Das grosse Einweihungsfest wird auf 1964 verschoben.

 

 

Die neue Uniform stammt aus den Ateliers der Schweizerischen Uniformenfabrik in Zürich und ist von ganz besonderer Herkunft. Sie stellt eine Uniform aus der napoleonischen Zeitepoche dar: Weisse Hose, blauer Frack und schwarzer Dreispitz mit weissem Federbausch. Ganz besonders festlich wirken die weissen Epauletten. Zusätzliche ist eine Policemütze für weniger festliche Anlässe gedacht.

Im Gesamtbild wirkt diese Uniform sehr apart und feierlich. Die neue Fahne wird von der Fahnenstickerei Heimgartner nach einem Entwurf von Lehrer Ernst Wicki aus Emmenbrücke hergestellt. Sie symbolisiert die Verbundenheit des Musikvereins mit dem Dorf, indem das Wappentier Steinbock mit einem Waldhorn in Verbindung gebracht ist.

Zurück Übersicht Vorwärts